Zur Startseite

Aktuelle Informationen zur Corona-Epidemie

26.03.2020

Unser aller Aufgabe in diesen Zeiten ist es, solidarisch und achtsam miteinander umzugehen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und unsere sozialen Kontakte einzuschränken.

Coronavirus-Zellen unter dem Mikroskop
Coronavirus-Zellen unter dem Mikroskop

26.03.2020 Geschafft: Soziale Einrichtungen stehen unter Corona-Schutzschirm

Soziale Dienste und Einrichtungen, wie auch die Lebenshilfe Kirchheim, fallen unter die Regelungen des neuen Corona-Sozialschutzpaketes, das steht jetzt fest. Mit diesem Gesetzesentwurf soll der Weg geebnet werden, damit die soziale Infrastruktur über die Corona-Krise gerettet werden kann. Zentral soll eine möglichst unbürokratische und konstruktive Umsetzung auf Länderebene sein. „Wenn alle relevanten Akteure auf Bundes- und Länder-ebene jetzt konstruktiv zusammenarbeiten, kann es gelingen, die soziale Infrastruktur zu retten“, so Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes. Nach den aktuellen Plänen wären 75 Prozent der durchschnittlichen Ausgaben der betroffenen sozialen Dienste und Einrichtungen über den Schutzschirm abgesichert. „Wo dies nicht reicht, um die laufenden Kosten zu decken, müssen die Länder nachsteuern“, so Schneider.


22.03.2020 Gemeinnützige Sozialwirtschaft muss unter den Corona-Schutzschirm!

Dazu haben die Verbände aufgerufen, die die soziale Infrastruktur in unserem Land aufrechterhalten: die Fachverbände für Menschen mit Behinderung, die BAG der Freien Wohlfahrt, die Sozialverbände VdK und SoVD, der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge sowie die BAGS.

Soziale Dienstleistungen, etwa für Menschen mit Behinderung und psychischen Erkrankungen oder Kinder und Jugendliche, sind Kern unseres Sozialstaates. Sie halten auch jetzt unser Gemeinwesen aufrecht, dürfen wegen Corona aber nur eingeschränkt fortgeführt werden. Angebote wie betreutes Wohnen, Tagesbetreuung und Frühförderung in Familien sind zum Beispiel derzeit kaum durchführbar. Daher droht ihren freien und gemeinnützigen Trägern durch die wegbrechende Finanzierung die Insolvenz. Ein Sterben dieser sozialen Infrastruktur können wir uns als Gesellschaft nicht leisten. Daher müssen diese Dienste und Einrichtungen in die Schutzschirme von Bund und Ländern einbezogen werden!

An die Mitglieder des Bundestags: Unterstützen Sie dieses Anliegen in den anstehenden Beratungen und verhindern Sie das Wegbrechen der sozialen Infrastruktur in unserem Land! Sie alle kennen vor Ort die Akteure, die Dienste und Einrichtungen die unverzichtbar sind!


18.03.2020: Die Menschen mit Behinderungen in unseren Einrichtungen brauchen besonderen Schutz. Deshalb setzen wir folgende Maßnahmen um:

  1. Einrichtung eines Krisenstabs
  2. Für das Wohnheim Saarstraße, die Außenwohngruppe und die Wohngruppe im Quartier 107° gilt ab sofort ein absolutes Besuchsverbot.
  3. Der Carl-Weber-Kindergarten bleibt vom 17.03.2020 bis 19.04.2020 geschlossen. Anmeldung und Information zur Notfallbetreuung unter:
    www.kirchheim-teck.de/notfall-kinderbetreuung
  4. Die Werkstätten Esslingen – Kirchheim werden für die überwiegende Zahl der Mitarbeiter ab 18.03.2020 geschlossen. Deshalb gibt es ab sofort eine Tagesbetreuung im Wohnheim Saarstraße, der Außenwohngruppe und dem Quartier 107°.
  5. Freizeiten finden bis einschließlich Juni nicht statt.
  6. Alle Gruppenangebote der Offenen Hilfen werden abgesagt.
  7. Das Café Paradiesle bleibt bis mindestens 19.04.2020 geschlossen.
  8. Der Eingang von Wohnheim und Verwaltung wird getrennt. Bitte nutzen Sie für den Zugang zur Verwaltung den ausgeschilderten Eingang und nur bei dringenden Angelegenheiten.



Kontakt

Aktuelle Informationen zur Corona-Epidemie

Julia Nemetschek-Renz

Verwaltung - Referentin Öffentlichkeitsarbeit

Saarstraβe 87
73230 Kirchheim unter Teck
07021 97066-32
07021 97066-40
E-Mail

© 2020 Lebenshilfe Kirchheim e.V. - 73230 Kirchheim unter Teck, Saarstraβe 87, E-Mail: kontakt@lebenshilfe-kirchheim.de